Interaktiv  

   

Sponsoren  

 

 

 

   

Besucherzähler  

Insgesamt 205481

   


In einem ersten Testspiel nach der Winterpause musste sich unsere Eintracht beim FC Altenburg mit 1:0 geschlagen geben. Trotz, dass knapp die halbe Stammelf fehlte (Müller, Radau, Schleifnecker, Zink und Kipping) sah Trainer Mike Hartleib eine engagierte und eine ansprechend gute Leistung seiner Mannschaft.

Profen begann in einem 3-2-3-2 und versuchte gleich zu Beginn den Gastgeber unter Druck zu setzen, wenngleich in der Anfangsphase diese Vorgabe noch nicht umgesetzte werden konnte. Das lag aber vor allem daran, dass die beiden Sturmpositionen von zwei A-Juniorenspielern besetzt wurden, die ihr Debüt in der Herrenmannschaft gaben. So merkte man in den ersten 10 - 15 Minuten die nervosität der beiden Jungs an. Die Gastgeber ihrerseits taten sich im Spielaufbau schwer. Meist lang geschlagene Bälle landeten bei den Profenern.

Mitte der ersten Hälfte fand die Eintracht besser in die Partie und konnte durch ihr Pressing einige Chancen kreieren, vor allem Rene Friedrich spielte auf der '10er'-Position sehr gefällig und leitete einige Angriff mit ein. Daher ist es weniger überraschend das er die gefährlichste Chance für Profen hatte, als ein Schuss aus knapp 20 Metern nur die Querlatte streifte. Auf der anderen Seite konnte sich unser Ersatztorwart Sebastian Lindner zweimal beweisen.

Als sich beide Mannschaften schon mit einem 0:0 Pasuenstand angefreundet hatten, brachte ein grober Fehlpass unserer Verteidigung die zu diesem Zeitpunkt etwas schmeichelhafte Führung für die Hausherren (43').

Nach dem Pausentee stellte die Profener Eintracht auf ein 4-2-3-1-System um. Dennoch hatten die Jungs um Ersatz-Spielführer Sebastian Edel weiterhin die Vorgabe früh zu Pressen um den Gegner schon am eigenen Strafraum unter Druck zu setzen. Das gelang auch die zur Schlussphase recht gut. So wurde der Fünftplazierte der nordthüringischen Kreisoberliga auch im zweiten Durchgang zu vielen langen Bällen gezwungen. Nur einmal fand so ein Ball auch tatsächlich mal einen Abnehmer mit einer folgenden Torchance, jedoch wusste der zur Halbzeit eingewechselte Stammtorhüter Steinthal diese zu verhindern. In der Schlussphase merkte man dann unseren Jungs den hohen Aufwand, den man betrieben hat, an. Altenburg zeigte sich dann auch auf einmal spielerisch sicherer und kam zu der ein oder anderen Möglichkeit. Eintrachtkeeper Steinthal aber zeigte eine stakre Leistung und lies keinen Gegentreffer zu. Profen zeigte auch in der zweiten Halbzeit gute Akzente in der Offensive. Meist fehlte jedoch der letzte Pass oder die Versuche aus der Distanz kamen zu unplaziert.

Dennoch lässt sich auf solch einer Leistung wirklich gut aufbauen. Eine bunt zusammengestellte Mannschaft aus etablierten KOL-Spielern (u.a. Schlecht, Edel, R. Friedrich), A-Junioren (Schellbach, Hiegemann) und Jungs aus der Reservemannschaft (A. Thuleweit, S. Jäschke) bot dem FC Altenburg bis zum Schluss die Stirn und brachte die Hausherren oft zur Verzweiflung. Im Offensivbereich merkte mann die erwähnten Ausfälle aber an. Ärgerlich ist, das durch den eigentlich einzigen Fehler unserer Mannschaft das Spiel zu Gunsten der Gastgeber entschieden wurde.

S. Schulze

Es spielten:

1. Halbzeiz: S. Linder - S. Jäschke, S. Kämpfe, O. Friedrich - D. Schlecht, S. Edel - M. Al Bazerbachi, R. Friedrich, A. Thuleweit - S. Hiegemann, J. Schellbach

2. Halbzeit: S. Steinthal - M. Al Bazerbachi, S. Edel, S. Kämpfe, O. Friedrich - D. Schlecht, N. Gipp - R. Friedrich, S. Schulze, A. Thuleweit (70' S. Hiegemann) - J. Schellbach (75' S. Lindern)

   

Veranstaltungen  

29. Juni 2018
00:00 Uhr
Sport- & Familienfest
01. Juli 2018
10:00 Uhr
Hochkippenlauf
09. September 2018
09:00 Uhr
9. MIBRAG Halbmarathon
15. September 2018
10:00 Uhr
Drachenbootrennen
02. Dezember 2018
14:00 Uhr
Weihnachtsmarkt
08. Dezember 2018
19:30 Uhr
Jahresabschlussfeier
   

Sportveranstaltungen  

   
© SV Eintracht Profen ALLROUNDER