Halbmarathon  

   

Leichtathletik  

   

Interaktiv  

   

Sponsoren  

 

 

 

   


Am Samstag dem 28.09.13 war es endlich soweit der Nachholtermin 21. Eisberglauf stand an. Aufgrund des Hochwassers musste dieser am 02.Juni ausfallen und wurde so auf einen späteren Zeitpunkt verlegt. Skeptisch war man beim SV „Eintracht“ Profen schon, denn die Anmeldung lief schleppend, aber am Ende fanden sich 55 Läufer auf der 7 km und 12,1 km Strecke im Paradies in Profen ein und der Start konnte pünktlich um 10.30 Uhr erfolgen. Das Paradies machte seinem Namen alle Ehre, denn das Wetter war an diesem Samstagmorgen einfach paradiesisch.

 

 

Auf der7 Kilometerstrecke kämpften 28 Starter, 11 Männer und 17 Frauen, um die begehrten Ranglistenpunkte. Bei den Männern entschied Toni Litzke vom SV Blau Weiß Zorbau das Rennen für sich in einer Zeit von 29: 14 min. Dahinter kam dann ein Duo vom Laufteam Teuchern ins Ziel, zweiter wurde Mathias Eberhardt ( 30:21 min) und dritter Thomas Hippmann ( 31:26 min).

Bei den Frauen ging der Sieg an Grit Dorczok von den Sportfreunden Neukieritzsch mit einer Endzeit von 33:02 min, sie kam als Gesamtfünfte ins Ziel, eine gute Leistung. Auf den Plätzen folgten Jana Otto von der SFG Nellschütz (37:52 min) und knapp dahinter Lisa Lange ( SV Blau Weiß Zorbau) mit einer Zeit von 37Minuten und 58 Sekunden.

Auf der langen Distanz liefen 27 Männer um den Sieg. Der Vorjahressieger Marcel Glaser war auch am Start und lieferte sich einen taktischen Zweikampf mit John Philipp Bartholomäi von der SG Spergau. Runde für Runde zogen sie gemeinsam ihre Kreise und keiner wollte einen Ausreisversuch unternehmen, so blieb es spannend bis zum Schluss. Am Ende konnte nur dank der elektronischen Zeitmessung ein Sieger gefunden werden. Beide liefen mit einer Zeit von 45: 43,5 min durchs Ziel, so entschieden dann erst die weiteren Stellen hinter dem Komma über den Sieger. Der hieß am Ende John Philipp und Marcel Glaser nahm es sportlich und war trotz des 2. Platzes zufrieden. Auf dem 3. Platz folgte mit fast 4Minuten Rückstand Johannes Pech( 49:30 min) vom VfB Nessa.

Allen Teilnehmern Glückwunsch zu den erzielten Leistungen und die 22. Auflage lässt nicht lange auf sich warten am 01.Juni 2014 wird das nächste Mal der Eisberg bezwungen und dann sind sicherlich noch ein paar mehr Läufer am Start. Ein Dank auch an die Helfer und die Sponsoren der Veranstaltung.

Jens Keinitz ( SV „Eintracht“ Profen)

   
© SV Eintracht Profen ALLROUNDER