PROFEN/MZ/ITZ- Beim zweiten Lauf der 33. Laufserie in Profen stimmten die äußeren Bedingungen, mit 56 Startern war die Veranstaltung auch gut besucht. Bei den Kindern waren diesmal 25 Jungen und Mädchen am Start.

Bei den Mädchen setzte sich Sunny Semisch vom SV Rositz nun schon zum zweiten Mal durch, sie verbesserte ihre Leistung vom letzten Mal um über 200 Meter und siegte mit 3 575 Metern, gefolgt von zwei Mädchen vom SV Eintracht Theißen. Hannes Rätze (SV Eintracht Theißen) belegte bei den Jungen erneut Platz 1 mit 3 640 Meter. Hier folgten Leon Quaas (3 610) und Lennox Heilmann (3 545), beide vom SV Rositz, auf den Plätzen.

Schwache weibliche Beteiligung

Beim Stundenlauf waren elf Läufer am Start. Leider waren diesmal nur zwei Frauen unter den Startern. Es siegte Ramona Starke von den Sportfreunden Neukieritzsch mit 10 800 Metern vor Madlen Zeuner aus Elstertrebnitz. Bei den Männern setzte sich Steve Bachmann durch, er gewann mit 13 695 Metern vor Joachim Mehner (VS Zeitz) und Uwe Müller aus Altenburg.

Neue Gesichter

Im Halbstundenlauf gingen 25 Läufer an den Start. Lisa Lange von Blau-Weiß Zorbau siegte bei den Frauen mit 6 355 Meter. Die Siegerin des ersten Laufes, Jeannette Jentzsch von der LG Sautzschen, wurde mit 6 220 Meter Zweite und Lotti Kaspar belegte erneut Platz drei. Bei den Männern konnten die Gebrüder Litzke von Blau-Weiß Zorbau keinen Doppelsieg einfahren. Es gewann erneut Toni Litzke mit 7 485 Meter, sein Bruder Ronny wurde Dritter. Mario Hauffe vom FSV Meuselwitz schob sich mit 7 450 Meter dazwischen.

Der nächste Lauf findet am 10. Juni statt. Die Kinder starten wieder um 17.30 Uhr und die Erwachsenen eine Stunde später um 18.30 Uhr.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung

   
© SV Eintracht Profen ALLROUNDER