Halbmarathon  

   

Leichtathletik  

   

Sponsoren  

 

 

 

   


Unsere II. Männermannschaft konnte sich mit 3:0 (2 x B. Gürtler, Müller) gegen den VfB Zeitz durchsetzen und sammelt damit 3 ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. 

Die C-Junioren mussten eine 0:3 Heimniederlage gegen den FC ZWK Nebra hinnehmen. Trotz einer starken Vorstellung und Überzahl mussten die Schützlinge von Mirko Stahl in Halbzeit zwei Lehrgeld bezahlen. Trotzdem können die Jungs und Mädels auf dieser Leistung aufbauen!

Die A-Jugend dagegen lieferten eins ihrer schlechtesten Spieler der bisherigen Saison ab. Gegen den VfR Roßla, der ab der 29. Spielminute in Unterzahl spielen musste (Rote Karte), taten sich die Jungs mehr als schwer. Roßla schien gerade nach dem Feldverweis bis in die Haarspitzen motiviert. Noel Rempts Führungstreffer aus der 24. Spielminute konnte durch die Gäste nur wenige Minuten später egalisiert werden (28'). Profen verlor gerade im ersten Durchgang viel zu oft die Ordnung und konnte seinem Spiel nur selten Struktur verleihen. Das wiederum spielte den Gästen aus Roßla in die Karten. Zu viele Abspielfehler und Ballverluste taten ihr übriges. 

Im der 2. Halbzeit zeigte sich Roßla noch gieriger auf die Punkte. Es schien fast so, als sei Profen ein Mann wenige als Roßla und nicht umgekehrt. Folgerichtig gingen die Gäste auch verdient in Führung (59'). Immerhin bewirkte dieser Gegentreffer eine Reaktion bei den Schützlingen von Norbert Gipp. Kevin Jäger wechselte aus der Verteidigung ins offensive Mittelfeld und versprühte sofort Torgefahr. Binnen 4 Minuten konnten Kapitän Kipping (63') und eben Jäger (67') den Spielverlauf auf den Kopf stellen. Nach seinem kurzen Intermezzo im Mittelfeld ließ sich Jäger wieder in die Defensive zurückfallen und der Offensive Druck der Eintracht war von jetzt auf gleich wieder erloschen. Roßla kämpfte unermüdlich weiter und belohnte sich in der 73. Minute mit dem erneuten Ausgleichstreffer. Wäre das Spiel zu diesem Zeitpunkt zu Ende gewesen, der Punkte für unsere Jungs wäre mehr als schmeichelhaft gewesen.

Aber ein Spiel dauert eben 90 Minuten. Und mit dem erneuten Offensivdrang von Kevin Jäger und den schwindenden Kräften der aufopferungsvoll und mutig kämpfenden Gästen, passierte in einer völlig abgedrehten Schlussphase der für nicht mehr möglich gehaltene Heimerfolg für die Profener Eintracht. Kevin Jäger (82'), Eric Schümann (86') und Philipp Kipping per Strafstoß (89') schraubten das (irrwitzige) Ergebnis in den Schlussminuten auf 6:3 hoch. 

Wenn man ehrlich ist, sind die 3 Punkte mehr als nur glücklich. Die Leistung der Mannschaft sollte ein Warnschuss für die kommenden Aufgaben sein, denn immerhin folgen in den nächsten Wochen wichtige Spiele bei der SG Buna Halle/FSV 67 Halle (06.03.16), zu Hause gegen SG Einheit Halle (13.03.16) und schließlich in Herrengosserstedt (20.03.16). Das Ziel der Mannschaft ist es schließlich aus diesen 3 Spielen stolze 7 Punkte zu holen. Mit Leistung wie an diesem Wochenende schwer vorstellbar!

S. Schulze

 

   
© SV Eintracht Profen ALLROUNDER