Interaktiv  

   

Sponsoren  

 

 

 

   

Besucherzähler  

Insgesamt 207906

   


Am Samstag konnten unsere A-Junioren ihre ersten Punkte einfahren. Beim SC U-M Weißenfels konnten die Jungs um (Ersatz)-Kapitän Stephan Kämpfe einen 3:2 Auswärtserfolg feiern.

Ersatzgeschwächt reiste die Mannschaft Samstag Mittag in Markwerben an. Mit Noel Rempt, Felix Wild, Pieter Paulusma, Toni Köhler, Lukas Kunze und Gastspieler Benny Großmann musste Schulze gleich auf 6 potentielle Stammkräfte verzichten. Mit Nico Prinzing stand gerade einmal ein 1998er auf dem Spielberichtsbogen. Umso höher ist daher dieser Erfolg einzuschätzen.

Profen kam gut in die Partie, stand erstmals in dieser Saison in der Defensive stabil. Mit der Umstellung auf eine 5er-Kette in der Abwehr wollte man auch diese Stabilität erreichen. Den Hausherren fiel es da auch sehr schwer Lücken zu finden. Zudem pressten die beiden Flügelspieler der Profener immer wieder auf die Ballführenden Verteidiger, sodass schon im Aufbauspiel der Weißenfelser Fehlpässe erzwungen werden konnten. Nach einen dieser erzwungenen Ballverluste setzte Nico Prinzing Angreifer Florian Stahl in Szene, der zur Profener Führung einnetzen konnte (7'). Das Tor gab den Jungs eine ordentlichen Portion Selbstvertrauen, nachdem es in den ersten beiden Ligaspielen zwei deftige Niederlagen setzte. In der 24. Spielminute konnten die Platzherren dann den Ausgleich erzielen. Zum ersten mal fehlte im Defensiv-Verbund der Profener die Ordnung und das wusste der SC U-M auch gleich auszunutzen. Im Gegenzug tauchte dann wieder Florian Stahl vor dem Weißenfelser Schlussmann auf, legte die Kugel aber am Tor vorbei. Nach einer halben Stunde merkte man bei den Profener Jungs den hohen läuferischen Aufwand an, die Kondition und damit auch die Konzentration lies zusehends nach. Die Vorgabe, nicht so hoch wie in der vergangenen Woche zu verteidigen, wurde in dieser Phase nicht mehr umgesetzt. So entstanden immer wieder knappe Abseitssituationen, die der Schiedsrichter alleine beurteilen musste. Beim Führungstreffer der Hausherren spielte die Abwehrreihe der Eintracht auf Abseits. Einen Pass aus dem Zentrum auf die Außen stand ein Flügelspieler der Weißenfels wohl knapp im Abseits, für den Unparteiischen aber eben nur zu erahnen. Und im Zweifel ist eben für den Angreifer zu entscheiden. Die Abwehr der Profener blieb stehen, das Spiel aber lief weiter. Weißenfels Flügelstürmer lief unbedrängt aufs Profener Gehäuse zu legte zum mitgelaufenen Michael Beyer quer und besorgte so die 2:1 Führung für den SC U-M (31'). Danach wankte Profen ganz schön, hatte vor dem Seitenwechsel noch zweimal Glück, als Weißenfels' Angreifer das Tor verfehlten. Nach der Pause rafften sich die Profener wieder zusammen, nachdem es während der Halbzeit laut zuging. Jetzt zeigte die Mannschaft, dass sie auch eine sind! Die erste Großchance des 2. Durchgang hatten aber die Hausherren. Einen Freistoß von Weißenfels' Spielmacher Tom Sauer lenkte Eintracht-Keeper Hannes Hierat noch an die Latte (52'). Mit einem Traumtor war es dann wieder Florian Stahl, der in der 61. Spielminute den Profener Treffer und den damit verbunden Ausgleich erzielte. Dieser Treffer setzte neue Kräfte bei den Gästen frei. In der Folge hatten beide Mannschaften noch 1 Chance das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Ein Kopfball nach einem Eckstoß von Weißenfels knallte nur an den Pfosten (74'). Anders in der 82. Minute: Justin Schellbach erkämpft sich am Mittelkreis den Ball und dribbelte in den Weißenfelser Strafraum. Nach diesem tollen Solo besaß er auch noch die 'Frechheit' das Spielgerät im Tor der Hausherren zu versenken – ganz starke Aktion des 'Sechser'! In den Schlussminuten verteidigte Profen eisern und erkämpfte sich an diesem sonnigen und heißen Samstag 3 verdiente Punkte!

Spieler des Tages war Justin Schellbach, der über 90 Minuten an Weißenfels' Spielmacher Tom Sauer hing wie eine Klette, ihm permanent seinen Atem im Nacken spüren ließ und damit das Weißenfelser Angriffsspiel verblasste. Mit dem Siegtreffer setzte er dann noch das Tüpfelchen auf das 'i'!

Mit einer ähnlich couragierten Leistung am kommenden Wochenende sollte auch was zählbares gegen die Spg. HuSG Union Hohenweiden drin sein. Anstoß ist Sonntag um 11 Uhr im Stadion des Friedens in Profen.

S. Schulze

 

   

Veranstaltungen  

09. September 2018
09:00 Uhr
9. MIBRAG Halbmarathon
15. September 2018
10:00 Uhr
Drachenbootrennen
02. Dezember 2018
14:00 Uhr
Weihnachtsmarkt
08. Dezember 2018
19:30 Uhr
Jahresabschlussfeier
   

Sportveranstaltungen  

01. Juli 2018
10:00 Uhr
Hochkippenlauf
02. August 2018
00:00 Uhr
Trainingslager Nachwuchs
   
© SV Eintracht Profen ALLROUNDER