Interaktiv  

   

Sponsoren  

 

 

 

   

Besucherzähler  

Insgesamt 207906

   


Unserer A-Junioren hatten am Wochenende ein straffes Programm zu bewältigen. Freitag Abend hatte der SV Tresenwald Machern zum 'Budenzauber' geladen. Keine 14 Stunden nach Turnierende stand dann der Landesvorentscheid bei den Futsal-Meisterschaften in Braunsbedra auf dem Pflichtzettel.

 

Beim 15. Tresenwalder Hallencup gab unsere A-Jugend ihre Premiere. In diesem stark besetzten Turnier mit 2 Staffeln à 5 Mannschaften trafen unsere Jungs im ersten Spiel gleich auf den Gastgeber SV Tresenwald. Mit einem 1:1 Unentschieden (1:0 durch Noel Rempt) wurde gleich klar, das hier niemand was zu verschenken hat. Im zweiten Gruppenspiel gegen FSV Großpösna, das u.a. von Ex-BSG Chemie Leipzig Spieler Hans-Jörg Leitzke betreut wird, setzte sich unsere Eintracht mit 2:0 durch (Hannes Hierat, Benny Großmann). Der dritte Gegner hieß Motor Trachenberge aus Dresden. Souverän setzten sich die Mannen von Trainer Norbert Gipp mit 5:1 durch. Stephan Kämpfe, der am Ende auch ins Allstar-Team berufen wurde, markierte hier 3 Treffer. Hannes Hierat und Silvio Gürtler steuerten die beiden anderen Treffer bei. In Spiel 4 traf man auf den Turniersieger von 2015 und 2014, den VfB Empor Glauchau, die mit ihrer B-Jugendmannschaft anreisten. Am Ende mussten sich unsere Jungs mit 1:2 geschlagen geben (das zwischenzeitliche 1:1 erzielte Silvio Gürtler). Somit rangierte die Eintracht auf Gruppenplatz 2 und musste im Halbfinale gegen den Thüringen-Verbandsligisten SV Schott Jena ran. Trotz starker Leistung wurde zu Ende der Partie der Klassenunterschied deutlich. Letztendlich siegten die Jenaer verdient mit 3:0 (alle Gegentore in den letzten 3 Minuten). Im Spiel um Platz 3 traf man schlussendlich auf TuS Weinböhla. Auch dieser Gegner war ähnlich wie Schott Jena veranlagt. Trotzdem kämpften die Profener Jungs um den Podestplatz. Am Ende verlor man aufgrund der mangelnden Chancenverwertung knapp mit 0:1. Der Sieger wurde am Ende zwischen SV Schott Jena und dem FSV Großpösna ermittelt. Jena lies dem Gegner keine Chance uns setzte sich souverän mit 6:0 durch. Glückwunsch nochmal an dieser Stelle zu diesem Erfolg. Wir wünschen den beiden Verletzten Spielern des SV Schott Jena alles Gute und eine schnelle Genesung!

Samstag Mittag reiste man dann nach Braunsbedra zum Landesvorentscheid der Futsal-Meisterschaften. Nicht weniger als 4 Verbandsligisten warteten in dieser Runde auf unsere Nachwuchskicker. Gleich zu Beginn musste man gegen den Tabellenzweiten der Verbandsliga Süd, den VfB Sangerhausen ran. Trotz einem Chancen-plus (4:2) musste man sich nach Abpfiff mit einer 0:2 Niederlage begnügen. Im zweiten Match standen unsere Jungs dem Schönebecker SC, vierter der Verbandsliga Nord, gegenüber. Mit einer klasse Leistung setzten sie sich verdient mit 3:1 durch (Mohammed Al Bazerbachi, Philipp Kipping, Silvio Gürtler). Die 3. Partie wurde mit 3:0 für unsere Mannschaft gewertet, da SV Braunsbedra für den nicht ermittelten Stadtmeister des SFV Halle angetreten war und damit außer Wertung spielte. Sportlich verlor man gegen den Verbandsliga-Vierten der Staffel Süd mit 0:3. Im entscheidenden Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer der VL Süd, den VfB IMO Merseburg, musste unsere Eintracht gewinnen, um nicht auf die Schützenhilfe des Schönebecker SC angewiesen zu sein. In einer hitzigen Partie brachte Kevin Jäger Profen per Strafstoß in Front. Danach kochten die Gemüter der Merseburger über. Ein Spieler des Verbandsligisten trat den am Boden liegenden Philipp Kipping zweimal in den Magen. Die Rote Karte war die logische Konsequenz. „Die Überzahlsituation konnten wir aber nicht zum entscheidenden 2:0 nutzen.“ resümierten die Betreuer Gipp und Schulze nach der Partie. Stattdessen konnte IMO Sekunden vor Abpfiff den 1:1 Ausgleichstreffer erzielen. So schaute man gespannt auf die letzte Partie des Tages. Sangerhausen hatte vor diesem Spiel 6 Punkte, Schönebeck 3 Punkte. Merseburg war mit 10 Punkten nicht mehr von Platz 1 zu verdrängen und unsere Eintracht stand zu diesem Zeitpunkt auf Tabellenplatz 2, der zur Teilnahme an der Endrunde berechtigte. Recht zeitig ging Sangerhausen mit 3:0 in Front und das Kapitel wäre zu Ende geschrieben. Doch 3 Minuten vor Schluss gelang den Schönebeckern der Anschlusstreffer. Mit einem Doppelschlag in der Vorletzten Minute konnte der SSC gar auf 3:3 ausgleichen. Und tatsächlich: 8 Sekunden vor Spielende setzte eine Spieler der Schönebecker zum Lupfer an. Der zu weit vor dem Tor stehende Torwart des VfB konnte den Ball noch auf der Linie klären, beim Nachschussversuch verfehlte dann ein Angreifer des SSC den Ball – Dramatik pur also. Die Profener standen bereits zum Torjubel doch das sichere 4:3 für Schönebeck fiel leider nicht mehr. Trotzdem erhielt unser Team Lob von allen Seiten für eine starke Turnierleistung. Damit beendet unsere A-Jugend auch eine recht erfolgreiche Hallensaison 2015/2016:

 

Kader in Machern: Philipp Kipping (Tor) – Benny Großmann (1Tor), Noel Rempt (1), Hannes Hierat (2), Stephan Kämpfe (3), Justin Schellbach, Kevin Jäger, Silvio Gürtler (2)

Kader in Braunsbedra: Stephan Kämpfe (Tor), Benny Großmann, Eric Schümann, Silvio Gürtler (1), Philipp Kipping (1), Mohammed Al Bazerbachi (1), Silvio Gürtler (1), Florian Stahl, Hannes Hierat

 

S. Schulze

   

Veranstaltungen  

09. September 2018
09:00 Uhr
9. MIBRAG Halbmarathon
15. September 2018
10:00 Uhr
Drachenbootrennen
02. Dezember 2018
14:00 Uhr
Weihnachtsmarkt
08. Dezember 2018
19:30 Uhr
Jahresabschlussfeier
   

Sportveranstaltungen  

01. Juli 2018
10:00 Uhr
Hochkippenlauf
02. August 2018
00:00 Uhr
Trainingslager Nachwuchs
   
© SV Eintracht Profen ALLROUNDER